Holistic Bodywork

Ist ganzheitliche Körperarbeit, auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. 
Dies können einzelne oder eine Kombination aus verschiedenen Elementen sein:

-  Fussreflexzonen-Massage
-  Thai-Yoga-Massage
-  Coaching
-  Traumatherapie

Behandlung oder Gespräch

In einem Vor-Gespräch finden wir gemeinsam heraus, worauf wir den Fokus für die jeweilige Behandlung bzw. weiteren Gespräch legen wollen.

Hier kann ich nebst den körperorientierten Methoden auf verschiedene "Werkzeuge", welche u.a. dem NARM* und Somatic Experiencing (SE)* zugrunde liegen, zurückgreifen.


Eine Behandlung oder Gespräch kann unterstützend sein

-  Nach bewussten traumatischen Erlebnissen (Unfall, Gewalt, Krankheit, Todesfall im Umfeld etc.) 
-  Bei Verhaltensmustern, welche Sie einschränken, Sie jedoch nicht ändern konnten bisher
-  In akuten Krisensituationen sowie längerdauernden belastenden Situationen
-  Bei chronischen Schmerzen und Blockaden (ev. Spannungsmuster im Körper)

*NARM:

Arbeitet mit frühen, unbewussten Mustern von Verbindungsabbruch, die unsere Identität, Emotionen, Physiologie, Verhalten und Beziehungen tief beeinflussen.
NARM integriert sowohl einen psychodynamischen und als auch körperzentrierten Ansatz und ist ein umfassendes theoretisches und klinisches Modell für die Arbeit mit Entwicklungstraumata.
NARM basiert auf psychodynamischen Modellen wie der Bindungs- und Objektbeziehungstheorie, somatischen Modellen und Charakterstrukturansätzen, um das wechselseitige Zusammenwirken von psychologischen Themen und dem Körper zu untersuchen.
NARM beschreibt einen neuen Ansatz beziehungsorientierter Arbeit im gegenwärtigen Moment im Kontext interpersoneller Neurobiologie. Es handelt sich dabei um ein ressourcenorientiertes, nicht-regressives, nicht-kathartisches und letztlich nicht-pathologisierendes Modell. Basierend auf Achtsamkeit, Reflektion und Akzeptanz unterstützt NARM eine nicht-westliche Ausrichtung im Hinblick auf die Natur der Persönlichkeit.
Zu lernen, wie man gleichzeitig mit diesen verschiedenen Elementen arbeitet, ist ein grundlegender Wandel, der tiefgreifende klinische Auswirkungen auf die Heilung komplexer Traumata und die Unterstützung des persönlichen und beziehungsmäßigen Wachstums hat.


*Somatic Experiencing (SE):

Ist ein psycho-physiologisch fundiertes Konzept zur Behandlung und Auflösung von Schock und Trauma, das vom amerikanischen Psychologen und Biologen Dr. Peter A. Levine in jahrzehntelanger Arbeit zusammengestellt und mit viel Erfolg erprobt wurde.

Es baut auf Beobachtungen in der freien Natur auf: Tiere in der Wildnis sind selten traumatisiert – obwohl  sie regelmässig stark bedroht sind. Sie brauchen innewohnende Mechanismen, die es ihnen erlauben, ihre Selbstregulation in Gang zu bringen und nach einer sie stark fordernden oder überwältigenden Erfahrung hohe Energiemengen aus ihrem Körper zu entladen.
Diese inneren Abläufe haben zur Folge, dass Tiere eine Art «eingebaute Immunität» gegen Trauma besitzen – sie also dazu fähig sind, problemlos ins normale Leben zurückzufinden, nachdem sie eine lebensbedrohliche Situation hinter sich haben.
Wenn Menschen in der richtigen Art und Weise unterstützt werden, können auch sie sich von ihren Traumata erholen.